Tastbretter rau bis glatt, Satz mit 3 Stück, den Tastsinn schulen

in Aufbewahrungsbox aus Holz

Weitere Abbildungen / Videos

Tastbretter rau bis glatt, Satz mit 3 Stück, den Tastsinn schulen

in Aufbewahrungsbox aus Holz

27,95 € inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

Wählen Sie bitte:

Kinder lernen rau und glatt zu unterscheiden. Schon im Kinderhaus wird mit den Tastbrettern geübt die verschiedene Oberflächen zu erkennen.Damit ist die Grundlage geschaffen für andere Montessori-Materialien wie z.B. das Sandtablett, die Fühlziffern oder die Sandpapierbuchstaben. Ebenso wird der kindliche Wortschatz um die Adjektive rau und glatt sowie ihren Steigerungsformen erweitert.

Anwendung, Vorteile, Einsatzgebiete für dieses Montessori-Material:

  • Tast- und Fühlaufgaben für Kinder als Vorbereitung zum Schreiben

  • Entwicklung des Tatsinns schulen

  • Taktile Wahrnehmung fördern

  • Experimente zum Tastsinn im Kindergarten durchführen

  • Montessori-Material zum Tastsinn für Kinder ab 3 Jahren



Umfang des Montessori-Materials zur Förderung des Tastsinns:
1 Tastbrett glatt (Holz) – rau (Sandpapier) 24 x 13,5 x 1 cm
1 Tastbrett mit Sandpapier abwechselnd glatt und rau, ca. 24 x 13,5 x 1 cm
1 Tastbrett mit Sandpapier abgestuft von glatt nach rau, ca. 24 x 13,5 x 1 cm
1 Aufbewahrungsbox aus Holz mit Deckel, ca. 26,5 cm x 16 cm x 4,5 cm


Montessori Anleitung zu den Tastbrettern


Die Arbeit beginnt mit dem Tastbrett mit einem Feld. Die Unterscheidung ist hier glatt zu rau. Gefühlt wird mit allen Fingern einer Hand. Dazu wird durch einen Erwachsenen ganz leicht mit der Innenfläche der Finger und den Fingerspitzen über das Brett gestrichen. Dann wird an das Kind übergeben. Das Kind lernt so Kraft zu dosieren und das unterschiedliche Gefühl zu beschreiben.

Anschließend wird mit der Tastkarte gearbeitet, die abwechselnd glatte und raue Flächen hat. Dabei wird nur mit Mittel- und Zeigefinger getastet, um die Unterschiede zu spüren. Wichtig ist hier, sehr langsam und korrekt vom Anfang bis zum Ende des Brettchens zu arbeiten. Im Nachgang führt das Kind die Aufgabe durch.

Zuletzt wird mit den Fingern über das Brettchen gestrichen, auf das Sandpapier in abgestufter Reihenfolge aufgebracht ist. Auch hier wird das Kind eingeladen, den Unterschied zu spüren und zu beschreiben.

Variationen:
Die Übungen an den Tastbrettern werden mit verbundenen Augen durchgeführt.

Für geübte Kinder werden zwei Fühlmaterialien vermischt, z.B. Tastbretter mit Tasttäfelchen.



Artikel-Nr.: 3262

Kundenmeinungen

Es liegt noch keine Kundenbewertung vor.